Hier finden Sie Antworten auf Ihre häufigsten Fragen.

FAQ

Frequently asked questions / Häufig gestellte Fragen


Apps

Dank Chromecast-Integration können bei allen unseren Android-TVs Inhalte von Smartphones oder Tablets kabellos übertragen werden. Chromecast wird von einer Vielzahl an Apps unterstützt. Daher ist ab Werk kein direktes Surfen im Internet mit dem TV vorgesehen. Wenn der Wunsch nach einem offenen Browser besteht, so kann ein kostenloser Webbrowser über den Google Play Store installiert werden.

Unsere TV-Geräte mit Android-Betriebssystem erlauben die Installation einer Vielzahl von Apps. Diese finden sich im App-Store von Google. Der Umfang und die Funktionalität dieser Apps obliegt ausschließlich Google. Die Amazon Prime Video App ist aktuell und voraussichtlich auch zukünftig nicht Bestandteils des Stores. Die Installation von Apps als externe Dateien sind zwar mit Hilfe von "ES Datei Explorer" oder "File Commander" möglich, wir weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass die Metz CE GmbH von einer Installation dieser Dateien abrät. Wir leisten auch keinen Support zum Aufspielen externer Apps. Nicht von Google zertifizierte Apps, also Apps unbekannter Herkunft, können bezüglich Datenschutzes und einwandfreier Funktionalität des TV-Gerätes ein Risiko darstellen. Kommt es hierbei zu Problemen mit dem TV-Gerät, stellt dies keinen Garantiefall dar.

Die Apps Sky Q und Sky Go sind aktuell und voraussichtlich auch zukünftig nicht Bestandteil des Stores.

Software

Software-Updates für METZ blue TVs können derzeit ausschließlich am betreffenden Gerät durchgeführt und nicht etwa mittels USB-Stick übertragen werden. Die Möglichkeit, zukünftig ein Update direkt von USB zu installieren, wird aktuell geprüft. 

Hardware

Mit der Bluetooth-Anbindung unserer METZ blue TVs lassen sich externe Audioabspielgeräte, wie beispielsweise Kopfhörer oder Lautsprecher spielend leicht mit dem Fernseher verbinden.

Sobald ein Bluetooth-Kopfhörer mit dem TV verbunden ist, werden die TV-Lautsprecher deaktiviert. Dies entspricht dem Standardverhalten handelsüblicher Fernseher.

Senderlisten/Programmsortierung

Das Verschieben mit Zifferntastenanwahl muss mit der Taste "OK" abgeschlossen werden. In der aktuellen Bedienungsanleitung, welche online hier heruntergeladen werden kann, findet sich auf Seite 15 die korrekte Erläuterung hierzu. 

Bei einigen TV-Geräten ist die Funktionalität „Sender verschieben“ nach dem Update nicht mehr verfügbar. Um die Funktionalität zu reaktivieren, müssen Sie Ihren TV einmalig auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Gehen Sie hierfür bitte wie folgt vor:

1.    Drücken Sie im LIVE-TV-Betrieb die Menü-Taste an der Fernbedienung. Das Menü „Bildmodus“ ist aktiv.
2.    Wählen Sie mit der Cursortaste „Mehr“ an und drücken Sie OK. Das Menü „Einstellungen“ öffnet sich, die Menüzeile „TV-Einstellungen“ ist selektiert. 
3.    OK drücken und den Menüpunkt öffnen. 
4.    Mit den Cursortasten wählen Sie nun den Menüpunkt „Standardwerte setzen“ und bestätigen Sie mit OK. 
5.    Die Abfrage „Wollen Sie wirklich alle Einstellungen zurücksetzen?“ mit OK bestätigen. 
6.    Die Standardwerte werden nun auf den werkseitigen Zustand zurückgesetzt und das TV-Gerät wird neu gestartet. 
7.    Folgen Sie nun den Schritten des Installationsassistenten, der nach dem automatischen Start des TV-Gerätes erscheint. 
8.    Führen Sie einen erneuten Sendersuchlauf durch und sortieren Sie Ihre Sender wie gewünscht. 

Bild-Einstellungen

Diese Funktionalität steht per Software-Update seit Mai 2019 zur Verfügung.

USB-Recording

Diese Funktionalität steht für Aufnahmen, die vor dem Software-Update von Mai 2019 angefertigt wurden, nicht zur Verfügung. Das Löschen mehrerer einzelner Aufnahmen ist in diesem Fall nur am Computer, nicht direkt am TV-Gerät, möglich. Für Aufnahmen, die nach dem Installieren des zuvor erwähnten Updates (verfügbar ab Mai 2019) entstanden sind, steht die Funktion, einzelne Aufnahmen am Fernseher zu löschen, vollumfänglich zur Verfügung.